2007.12.06 Neuss : Gutes Los für deutsche Volleyballer

Die deutschen Volleyballer haben ein sehr gutes Los für die europäische Olympia-Qualifikation in Izmir erhalten. Die Mannschaft von Bundestrainer Moculescu trifft in der Vorrunde auf die Türkei, Serbien und Finnland.

janat1
Losglück für Coach Moculescu und die deutschen Volleyballer

Losglück für die deutschen Volleyballer. In der europäischen Olympia-Qualifikation vom 7. bis 13. Januar in Izmir muss die Mannschaft von Bundestrainer Stelian Moculescu in der Vorrunde gegen Gastgeber Türkei (8. Januar/19.30 Uhr MEZ), den EM-Dritten Serbien (9. Januar/17.00 Uhr) und den EM-Vierten Finnland (10. Januar/14.30 Uhr) antreten. In der anderen Gruppe spielen Europameister Spanien, Ex-Weltmeister Italien, Vize-Weltmeister Polen und die Niederlande.

Moculescu: "Es hätte schlimmer kommen können"

"Es hätte schlimmer kommen können. Die andere Gruppe ist interessant", sagte Moculescu: "Unser Ziel muss das Halbfinale sein, dann werden wir weitersehen." Bei der EM hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) Rang fünf belegt.

Bei dem Acht-Nationen-Turnier in der Türkei geht es um lediglich ein Ticket für die Sommerspiele in Peking. Angreifer Christian Pampel sprach von einer "Mini-EM", bei der man letztendlich unabhängig von der ausgelosten Vorrunden-Gruppe alle Teams schlagen müsse.

Russland und Bulgarien haben bereits Tickets für Peking

Von den Top-Teams des Kontinents sind lediglich Vize-Europameister Russland und der WM-Dritte Bulgarien nicht dabei. Beide Nationen sicherten sich beim Weltcup in Japan die Peking-Fahrscheine.

Die deutschen Volleyballer, die letztmals vor 36 Jahren bei Olympia dabei waren, haben als Gastgeber beim finalen Qualifikationsturnier in Düsseldorf vom 23. bis 25. Mai noch eine weitere Chance auf ein Ticket.