2007.12.13 Neuss : Dortmunds Frei kann Rückkehr kaum erwarten

Borussia Dortmunds Stürmer Alexander Frei kann es kaum erwarten, wieder Fußball zu spielen und fiebert seiner Rückkehr entgegen. Der Schweizer plant zum Rückrundenauftakt ins Mannschaftstraining des BVB einzusteigen.

rho
Alexander Frei ist heiß auf sein Comeback

Alexander Frei ist heiß auf seine Rückkehr. Der Schweizer Stürmer-Star vom Bundesligisten Borussia Dortmund fiebert seinem Comeback entgegen und will zum Rückrundenstart wieder zu seiner Mannschaft stoßen. Nach seiner Hüftoperation im Mai, zwei Muskelfaserrissen und einer Waden-OP im November, befindet sich der Schweizer Nationalspieler in seiner Heimat in der Reha. "Mein Ziel ist der 4. Januar. Zum Trainingsauftakt bin ich wieder da. Dann knall ich endlich wieder los", sagte der 28-Jährige voller Tatendrang in einem Interview mit der Bild-Zeitung.

Am Ende der Hinrunde am kommenden Samstag, wenn der BVB beim VfL Wolfsburg antreten muss, wird für Frei kein einziger Saisoneinsatz in der Statistik stehen. "Meine Lust auf Fußball ist nach dieser langen Pause zehn Mal größer als zuvor. Und eins verspreche ich: Ich werde noch stärker sein als vorher", sagte Frei, der natürlich auch "die EM im Hinterkopf" hat und mit dem BVB wieder in obere Tabellenregionen will. Frei: "Ziele formuliere ich, wenn ich wieder spiele. Aber auf Dauer kann es nicht unser Anspruch sein, um Platz 9 bis 12 zu spielen."