2007.12.15 Neuss : Meister gegen Schlusslicht: Inter gegen Cagliari

In der italienischen Serie A tritt am 16. Spieltag mit Inter Mailand der Tabellenerste beim Tabellenletzten Cagliari Calcio an. Verfolger AS Rom kämpft beim FC Turin um Anschluss an die "Nerazzurri".

chle1
Inter Mailands Trainer Roberto Mancini

Die Einen stehen auf der Sonnenseite der italienischen Serie A, die Anderen kämpfen ums Überleben in der obersten Spielklasse im Land des Weltmeisters: Am 16. Spieltag muss Meister und Spitzenreiter Inter Mailand bei Schlusslicht Cagliari Calcio antreten (Sonntag, 20.30 Uhr).

Die "Nerazzurri" haben bei ihren bisherigen 15 Auftritten bereits 37 Punkte gesammelt und sind mit elf Siegen und vier Unentschieden noch ungeschlagen. Diese Serie will Inter-Trainer Roberto Mancini, dessen Team bislang lediglich acht Gegentore hinnehmen musste, auch bei Cagliari Calcio fortsetzen. Das Schlusslicht der Serie A benötigt dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg, damit der Abstand zum rettenden Ufer nicht zu groß wird.

AS Rom in der Pflicht

Während Inter am letzten Spieltag einen standesgemäßen 4:0-Erfolg über den FC Turin feierte und am Mittwoch in der Champions League einen 1:0-Erfolg bei PSV Eindhoven verbuchen konnte, gab es für Cagliari bei der 1:4-Klatsche beim FC Empoli nichts zu holen. Dass der Tabellenletzte sich dennoch als Stolperstein für den Klassenprimus herausstellen könnte, hofft derweil der AS Rom. Die Hauptstädter sind als Tabellenzweiter mit fünf Zählern Rückstand erster Verfolger des Serienmeisters.

Die Römer, die bisher erst eine Niederlage auf dem Konto haben, gehen beim FC Turin auf Punktejagd (Sonntag, 15 Uhr). Nach dem 1:1-Unentschieden beim AS Livorno braucht der AS Rom dringend einen "Dreier", um im Kampf um den Meistertitel nicht zu sehr ins Hintertreffen zu geraten. Da kommt die Rückkehr von Superstar Francesco Totti gerade Recht, der wegen einer Fußverletzung über einen Monat aussetzen musste, beim 1:1-Remis in der Champions League gegen Manchester United am Mittwoch aber wieder 90 Minuten auf dem Platz stand.

Die Spiele im Überblick:

Calcio Catania - Udinese Calcio (heute, 18 Uhr), Lazio Rom - Juventus Turin (heute, 20.30 Uhr), Atalanta Bergamo - US Palermo, FC Empoli - FC Genua 1893, FC Parma - Reggina Calcio, Sampdoria Genua - AC Florenz, AC Siena - SSC Neapel, FC Turin - AS Rom (alle Sonntag, 15 Uhr), Cagliari Calcio - Inter Mailand (Sonntag, 20.30 Uhr), AC Mailand - AS Livorno Calcio (13. Februar 2008, 20.30 Uhr)