2007.12.15 Neuss : Spanier Sainz führt VW-Team für Dakar-Rallye an

Vor dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund hat Volkswagen seine Fahrer für die Dakar-Rallye vorgestellt. Angeführt wird das Team von Titelkandidat Carlos Sainz aus Spanien.

twe1
Carlos Sainz geht als Titelkandidat in die Dakar-Rallye

In zwei Wochen fällt der Startschuss zur 30. Dakar-Rallye (5. bis 20. Januar 2008). Am Samstagmittag hat der Wolfsburger Automobil-Konzern Volkswagen sein Team für den Wüstenklassiker offiziell vorgestellt. Anlässlich des Fußball-Bundesligaspiels zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund präsentierten sich die Crews der vier werksseitigen Race Touareg noch einmal zahlreichen Motorsport-Fans vor der VW-Arena. Nach den sehr guten Platzierungen der vergangenen Jahre hofft VW 2008 auf den ersten Sieg mit einem Dieselmotor.

"Das große Ziel ist, dass eines unserer Teams diesmal ganz oben steht", sagte der neue Werkspilot Dieter Depping (Wedemark), der bei seiner Touareg-Premiere gemeinsam mit seinem Berliner Beifahrer Timo Gottschalk eine Platzierung und den Top-5 anstrebt. Zu den Favoriten auf den Sieg gehören derweil Weltcupsieger Carlos Sainz (Spanien) mit Co-Pilot Michel Perin (Frankreich) sowie der Dakar-Zweite von 2006, Giniel de Villiers (Südafrika), an dessen Seite der Eutiner Dirk von Zitzewitz ins Rennen geht. Das vierte Werksteam bilden der US-Amerikaner Mark Miller und sein Co-Pilot Ralph Pitchford (Südafrika).

Die Dakar-Rallye startet am 5. Januar in Lissabon und führt auf ihrem Weg in die senegalesische Hauptstadt auf 15 Etappen über insgesamt 9273km, davon 5736 Wertungskilometer. Größter Konkurrent der VW-Teams unter den insgesamt rund 570 Teilnehmern ist Mitsubishi, das mit vier Crews am Start ist und im Titelverteidiger und neunmaligen Dakar-Sieger Stephane Peterhansel sowie den früheren Ski-Weltcupsieger Luc Alphand (beide Frankreich) die herausragenden Piloten hat.