2007.12.16 Neuss : "Löwen" rupfen "Veilchen"

Am 17. Spieltag haben die "Löwen" von 1860 München die "Veilchen" von Erzgebrige Aue 5:0 (2:0) gerupft. Durch den Kantersieg sind die Münchner wieder ganz nah dran an den Aufstiegsplätzen der 2. Bundesliga.

pst1
Jubel bei 1860 München

1860 München hat seine sportliche Talfahrt mit einem Kantersieg gestoppt und zum Hinrunden-Abschluss der 2. Bundesliga den Anschluss an die Aufstiegsplätze wieder hergestellt. Der ehemalige Bundesligist gewann nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg mit nur zwei Toren mit 5:0 (2:0) gegen ein ganz schwaches Erzgebirge Aue. Die Treffer erzielten Daniel Bierofka (13./70.), Gregg Berhalter (42./Foulelfmeter), Jose Holebas (63.) und Mustafa Kucukovic (64.).

Die Gäste dagegen überwintern nach der achten Niederlage im neunten Auswärtsspiel auf einem Abstiegsplatz. Trainer Gerd Schädlich könnte nun verstärkt unter Druck geraten.

Die etwa 27.000 Zuschauer in der Münchner Arena sahen von Beginn an eine dominierende Heimmannschaft, die Ball und Gegner geschickt laufen ließ. Auch nach der 1:0-Führung durch Bierofka, der nach einem feinen Pass von Danny Schwarz mit einem Rechtsschuss von der Strafraumgrenze traf, spielten die "Löwen" ihre spielerischen Vorteile aus.

Bierofka hatte in der 36. Minute seinen zweiten Treffer auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Aue-Torhüter Axel Keller. Der Nachschuss von Kucukovic landete nur am Pfosten. Das 2:0 besorgte dafür Kapitän Berhalter mit einem verwandelten Elfmeter, nachdem Timo Gebhart im Strafraum gehalten wurde.

Auch nach dem Seitenwechsel behielt München die Kontrolle im Spiel. Erzgebirge präsentierte sich desolat, war bei den wenigen Angriffsbemühungen hilflos und in der Abwehr vollkommen ungeordnet.