2007.12.19 Neuss : Lehmann glaubt an Rückkehr ins Arsenal-Tor

Derzeit ist er nicht erste Wahl im Tor des FC Arsenal, doch Jens Lehmann ist überzeugt, seinen Stammplatz zurückerobern zu können. "Qualität hat sich immer durchgesetzt", so der Nationalmannschafts-Keeper.

osch1
Jens Lehmann glaubt an seine Rückkehr ins Arsenal-Tor

Jens Lehmann hat den Gerüchten um einen bevorstehenden Wechsel in die Bundesliga einen kleinen Dämpfer erteilt. Die deutsche Nummer 1 will vielmehr den Kampf um den Stammplatz im Tor des 13-maligen englischen Fußball-Meisters FC Arsenal aufnehmen. "Ich glaube immer noch an meine Rückkehr ins Arsenal-Tor. Am Ende hat sich bislang immer die höhere Qualität durchgesetzt", sagte der 38 Jahre alte deutsche Nationaltorwart in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt (Donnerstag-Ausgabe).

Lehmann gehörte am Dienstagabend nicht einmal dem Kader des Spitzenreiters der Premier League beim Gastspiel im Ligapokal-Viertelfinale gegen die Blackburn Rovers (3:2 n.V.) an - wie auch sein Konkurrent Manuel Almunia. Darüberhinaus lobte Teammanager Arsene Wenger den jungen Polen Lukasz Fabianski für seine gute Leistung in Blackburn.

Lehmann will Ende Dezember über Wechsel entscheiden

"Ich habe ihm dabei meinen Eindruck geschildert, dass ich das Gefühl habe, dass bei Manuel Almunia andere Bewertungskriterien als bei mir im Arsenal-Tor gelten", sagte Lehmann, der unter anderem vom VfL Wolfsburg umworben wird, zu einem Gespräch mit Wenger, das er kurzfristig geführt habe. Zu einem vorzeitigen Abgang bei Arsenal sagte Lehmann: "Ich bin mit dem Trainer so verblieben, dass wir uns Ende Dezember noch einmal zusammensetzen und die Lage analysieren. Dann sehen wir weiter."