2007.12.28 Neuss : Santa Cruz feiert Auferstehung in Blackburn

Bei Bayern München stagnierte Roque Santa Cruz in seiner Leistung, nach seinem Wechsel in die Premier League zu den Blackburn Rovers spielt der Paraguayer wieder groß auf: Schon neun Tore hat der Stürmer auf dem Konto.

bbi1
Es läuft wieder bei Roque Santa Cruz

Als "Jahrhunderttalent" kam er zu Bayern München, wo allerdings viele Verletzungen seine Entwicklung immer wieder hemmten. Nach mäßigen Jahren an der Isar geht es für Roque Santa Cruz jetzt wieder aufwärts: Seit seinem Wechsel in die englische Premier League sorgt er mit Toren für Furore.

Der frühere Stürmer des deutschen Rekordmeisters erzielte beim 2:2 (1:2) seiner Blackburn Rovers bei Manchester City beide Tore und kommt damit bereits auf neun Treffer in 19 Ligaspielen. Bei den Bayern, die er im Sommer für fünf Millionen Euro nach acht Jahren in Richtung Blackburn verlassen hatte, war er nie über fünf Tore pro Saison hinausgekommen.

Lob von Sturm-Legende Mark Hughes

"Er hat ein gutes Durchsetzungsvermögen und ist ein intelligenter Spieler, der sich hervorragend bewegt", sagte Blackburns Teammanager Mark Hughes, selbst ehemaliger Bayern-Torjäger, nach dem Remis bei den "Citizens".

Santa Cruz hatte in der 28. Minute zum 1:1 und sechs Minuten vor Schluss zum Endstand getroffen. Die Gastgeber, Team des Ex-Nationalspielers Didi Hamann, hatten zuvor in neun Heimspielen nur Siege verbucht. Für Blackburn bedeutete der Punktgewinn das Ende einer Negativserie. Trotz sieben Santa-Cruz-Toren in den letzten vier Spielen hatten die Rovers viermal verloren.