2008.01.05 Neuss : Leverkusen beim Trainingsauftakt mit 14 Spielern

Am Trainingsauftakt von Bundesligist Bayer Leverkusen haben am Samstag lediglich 14 Akteure teilgenommen. Bernd Schneider war nach auskurierter Knieverletzung erstmals seit drei Monaten wieder mit von der Partie.

alsa1
Wieder fit: Leverkusens Nationalspieler Bernd Schneider

Ein Spiel auf kleine Tore war beim Trainingsauftakt von Bayer Leverkusen am Samstag angesichts der Beteiligung von lediglich 14 Spielern fast unausweichlich. Vor der Abreise ins Trainingslager nach Belek (Türkei) am Abend konnte Trainer Michael Skibbe nur auf ein Rumpfteam zurückgreifen. Mit von der Partie war nach auskurierter Knieverletzung erstmals seit drei Monaten wieder der deutsche Nationalspieler Bernd Schneider.

Ganze 60 Zuschauer vermissten neben den zum Afrika-Cup abgereisten Hans Sarpei (Ghana) und Karim Haggui (Tunesien) auch Theofanis Gekas, Pirmin Schwegler, Tranquillo Barnetta und Dmitri Bulykin, die alle bereits nach Belek gestartet waren. Ricardo Faty war ebenfalls nicht anwesend, der Mittelfeldspieler wird aber im Trainingslager zur Mannschaft stoßen.

Qualifikation für das internationale Geschäft hat Priorität

Skibbe setzte sich für die zweite Saisonhälfte hohe Ziele. "Attraktiver und offensiver Fußball soll unsere Fans weiterhin überzeugen, und wir wollen den Abstand zu den drei Spitzenteams verringern", erklärte Skibbe, der jedoch der Qualifikation für das internationale Geschäft "absolute Priorität" einräumt.

Sollte der Sprung auf die europäische Bühne erneut gelingen, wäre auch Patrick Helmes mit von der Partie. Der Wechsel des Torjägers vom 1. FC Köln auf die andere Rheinseite wurde nun auch schriftlich besiegelt, der Nationalspieler unterschrieb bei Bayer einen Vertrag ab dem 1. Juli.