2008.01.07 Neuss : Deutschlands Volleyballer stapeln tief

Heute beginnt die europäische Olympia-Qualifikation in Izmir. Doch die deutsche Nationalmannschaft gibt sich bescheiden. "Wir wollen das Halbfinale erreichen", so Bundestrainer Moculescu.

jsor2
Deutschlands Volleyballer stapeln tief

Für die heute in Izmir beginnende europäische Olympia-Qualifikation stapeln Deutschlands Volleyballer tief. "Wir wollen das Halbfinale erreichen, dann sehen wir weiter", sagte Bundestrainer Stelian Moculescu. Nur der Turnier-Gewinner erhält das Peking-Ticket. Das deutsche Team hat beim Vierer-Turnier im Mai in Düsseldorf noch eine weitere Chance, die erste Olympia-Teilnahme seit 1972 zu schaffen.

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) trifft in der Vorrunde auf Gastgeber Türkei (8. Januar, 19.30 Uhr), den EM-Dritten Serbien (9. Januar, 17.00 Uhr) und den EM-Vierten Finnland (10. Januar, 14.30 Uhr). In der anderen Gruppe stehen sich Vize-Weltmeister Polen, Ex-Weltmeister Italien, Europameister Spanien und die Niederlande gegenüber.

Nach dem Rücktritt von Frank Dehne hat Angreifer Björn Andrae die Kapitänsrolle übernommen. Kurzfristig strich der Bundestrainer noch Außenangreifer Robert Kromm (Perugia/Italien) und Mittelblocker Jaromir Zachrich (Eltmann) aus dem Kader.

Moculescu: "Wir sind in guter Verfassung"

In einem letzten Test hatte sich die deutsche Mannschaft am Samstag 4:1 gegen Champions-League-Gewinner VfB Friedrichshafen durchgesetzt. "Ich bin mit der Vorbereitung zufrieden, wir sind in einer guten körperlichen Verfassung", sagte Moculescu.