2008.01.14 Neuss : Buffon zum vierten Mal Welttorhüter des Jahres

Bereits zum vierten Mal in seiner erfolgreichen Karriere ist der Italiener Gianluigi Buffon zum Welttorhüter des Jahres gewählt worden. Der Keeper von Juventus Turin ist der erste Profi, der so oft ausgezeichnet wurde.

dsch1
Zum vierten Mal Welttorhüter: Gianluigi Buffon

Große Ehre für Gianluigi Buffon: Der Schlussmann von Juventus Turin ist als erster Profi zum vierten Mal als Welttorhüter des Jahres ausgezeichnet worden. Bei der durch die Internationale Föderation für Fußball-Geschichte und -Statistik IFFHS durchgeführten Wahl setzte sich der Schlussmann des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin mit 209 Punkten vor dem Tschechen Petr Cech vom englischen Pokalsieger FC Chelsea (172) und dem Spanier Iker Casillas von Real Madrid (124) durch.

Lehmann bester Deutscher

Bester Deutscher wurde Nationaltorhüter Jens Lehmann (FC Arsenal) als Zehnter (20 Punkte). Als zweiter deutscher Schlussmann taucht der Leverkusener Schlussmann Rene Adler von Bayer Leverkusen als 17. in der Liste auf (5) - punktgleich mit dem Spanier Manuel Almunia, der Lehmann beim FC Arsenal auf die Bank verdrängt hat und in der Abstimmung somit hinter seinem Rivalen landete. Mit fünf Spielern in der "Top 20" stellen die Spanier die beste Nation.

Buffon war bereits 2003, 2004 und 2006 zum besten Torhüter der Welt gewählt worden. Durch seine vierte Auszeichnung setzt er sich alleine an die Spitze der Bestenliste, die er zuvor gemeinsam mit den dreimaligen Gewinnern Oliver Kahn (1999, 2001, 2002), Jose Luis Chilavert (Paraguay/1995, 1997, 1998) und Walter Zenga (Italien/1989, 1990, 1991) angeführt hatte.