2008.01.18 Neuss : Hitzfeld schließt Zukunft als Vereinstrainer aus

Bayern Münchens Trainer Ottmar Hitzfeld hat seine Zukunft weiter offen gelassen, ein künftiges Engagement als Vereinstrainer aber ausgeschlossen. Auch einen Job beim Pay-TV-Sender Premiere kann sich Hitzfeld vorstellen.

deni1
Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld
Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld. -

Ottmar Hitzfeld hat ein künftiges Engagement als Vereinstrainer zwar ausgeschlossen, seine Zukunft ließ der scheidende Trainer von Rekordmeister Bayern München aber weiterhin offen. "Ich muss erst einmal für mich entscheiden, ob ich als Trainer weitermache oder nicht. Ich werde aber sicher nicht zu einem Verein gehen, sondern nur zu einem Verband, wo ich weniger Spiele habe", sagte Hitzfeld am Freitag im Trainingslager der Bayern im spanischen Marbella.

"Spätestens bis Ende März" wolle er seine Zukunft geregelt haben, führte der 59-Jährige weiter aus. Gespräche mit dem schweizerischen Verband seien erst einmal nicht geplant, "bis ich eine Grundsatzentscheidung getroffen habe". Eine weitere Option ist für Hitzfeld weiterhin ein Job beim Pay-TV-Sender Premiere als Kommentator: "Da habe ich weniger Stress."

Hitzfeld wird im Sommer als Trainer beim FC Bayern aufhören und von Jürgen Klinsmann abgelöst werden. Eine Anfrage liegt dem Erfolgscoach bereits vom Schweizerischen Fußball-Verband vor, nach der EURO 2008 als Nationaltrainer Nachfolger von Köbi Kuhn zu werden. Es hat bereits eine erste Kontaktaufnahme gegeben.