2008.01.30 Neuss : Inter Mailand wankt ins Pokal-Halbfinale

Juventus Turin hatte den Einzug ins italienische Pokal-Halbfinale vor Augen, ehe Inter Mailand das Spiel 3:2 (2:2) für sich entschied. Auch die römischen Klubs kamen weiter.

osch1
Julio Cruz (r.) besorgte den Ausgleich für Inter Mailand

Juventus Turin hat Inter Mailand im italienischen Pokal zwar kurzzeitig ins Wanken bringen können, bevor der italienische Meister erneut seine Ausnahmestellung auf dem Apennin unter Beweis stellte. Der Tabellenführer der Serie A gewann das Viertelfinal-Rückspiel bei Rekordmeister Juventus Turin mit 3:2 (2:2) und zog nach dem 2:2 im Hinspiel in die Vorschlussrunde aus. Dort stehen auch Vizemeister AS Rom (1:1 und 1:0 gegen Sampdoria Genua), Stadtrivale Lazio (2:1 und 2:1 gegen den AC Florenz) und Catania Calcio (2:3 und 2:1 gegen Udinese Calcio).

In Turin gingen die Gäste durch Mario Balotelli in Führung (10.), ehe "Juve" die Partie durch Weltmeister Alessandro del Piero (14.) und Vincenzo Iaquinta (31.) zunächst drehte. Julio Cruz (39.) und abermals Balotelli (54.) sorgte aber letztlich für die Entscheidung zugunsten in der Liga noch ungeschlagenen Mailänder. Turins Mauro Camoranesi sah vier Minuten vor dem Ende noch die Rote Karte.