2008.02.01 Neuss : Hoffenheim schielt nach 2:0 in Wehen nach oben

1899 Hoffenheim ist am 18. Spieltag der 2. Bundesliga durch ein 2:0 (2:0) im Aufsteiger-Duell beim SV Wehen Wiesbaden bis auf sechs Zähler an die Aufstiegsplätze herangerückt.

jsor2
Hoffenheims Sejad Salihovic erzielte das 1:0

Drei Tage nach dem Coup gegen Hansa Rostock haben die Pokalhelden von 1899 Hoffenheim einen Traumstart in die Zweitliga-Rückrunde hingelegt. Im Duell der Aufsteiger beim SV Wehen Wiesbaden setzte sich das Team von Trainer Ralf Rangnick locker mit 2:0 (2:0) durch und eroberte mit 25 Punkten von den Gastgebern (23) zumindest bis Sonntag den siebten Tabellenplatz.

Beim dritten 1899-Auswärtssieg der Saison war Sejad Salihovic der entscheidende Mann. Zunächst verwandelte der Mittelfeldspieler aus Bosnien einen Freistoß sehenswert zum 0:1 (10.), sieben Minuten später gab er einen "flatternden" Flachschuss ab, den Wehens Torhüter Thomas Richter nicht festhalten konnte. Demba Ba schob den Ball aus kürzester Distanz zu seinem dritten Saisontor über die Linie.

Nach einem Weckruf von Wehens Ronny König, der in der ersten Minute Torhüter Ramazan Özcan prüfte, verwalteten die Gäste mit der frühen Führung im Rücken das Ergebnis und wurden vor 6043 Zuschauern kaum gefordert. Ballsicher und technisch besser hatte 1899 das Spiel jederzeit im Griff, sogar ein höherer Sieg wäre gegen die harmlosen Gastgeber verdient gewesen.