2008.02.02 Neuss : Spitze gegen Keller in der Serie A

Die Spitzenteams Inter Mailand, AS Rom und Juventus Turin bekommen es am 21. Spieltag der Serie A mit Kellerkindern zu tun. Milan steht vor einem wichtigen Spiel in Florenz.

janat1
Francesco Totti und der AS Rom konnten zuletzt häufig jubeln

Vom Papier her ist der 21. Spieltag der Serie A eine ganz klare Sache: Die drei Spitzenteams bekommen es mit den drei letzten Mannschaften in der Tabelle zu tun und sind daher mehr denn je in der Favoritenrolle. Um so mehr belauern sich allerdings Inter Mailand, der AS Rom und Juventus Turin, ob sich nicht doch ein "Goliath" bei einem "David" blamiert.

Tabellenführer Inter bekommt es am Sonntag mit dem FC Empoli zu tun. Der Tabellenvorletzte holte auswärts erst fünf Zähler und zählt zu den großen Enttäuschungen der laufenden Saison - im Vorjahr hatte es der kleine Klub noch in den UEFA-Cup geschafft.

Wohin führt der Weg des AC Mailand?

Verfolger Rom, der zuletzt stark spielte und den Rückstand auf Titelverteidiger Mailand auf fünf Zähler verkürzte, spielt auswärts beim AC Siena, "Juve" hat das abgeschlagene Schlusslicht Cagliari Calcio im Stadio delle Alpi zu Gast.

Während die Spitze also in der Pflicht steht, steht für den AC Mailand ein richtungweisendes Spiel an. Der Champions-League-Sieger kam nach schwachem Start zuletzt etwas besser in Tritt und hat zumindest wieder Kontakt zu Rang vier hergestellt, der zur Teilnahme an der Qualifikation zur "Königsklasse" berechtigt. Dort steht derzeit der AC Florenz - und der ist am Sonntag auch Gegner von Milan. Nur ein Sieg in der Toskana hilft dem AC weiter, denn der Vorsprung der "Fiorentina" beträgt bereits sieben Punkte.

Der 21. Spieltag der Serie A im Überblick:

US Palermo - AS Livorno Calcio (heute, 18.00 Uhr), SSC Neapel - Udinese Calcio (heute, 20.30 Uhr), FC Parma - Atalanta Bergamo, Juventus Turin - Cagliari Calcio, FC Genua 1893 - Calcio Catania, Inter Mailand - FC Empoli, AC Siena - AS Rom, Lazio Rom - Sampdoria Genua, Reggina Calcio - FC Turin (alle Sonntag, 15.00 Uhr), AC Florenz - AC Mailand (Sonntag, 20.30 Uhr)