2008.02.05 Neuss : Drei Tote bei Afrika-Cup-Feiern in Ghana

Die Feierlichkeiten in Ghana über den Einzug ins Halbfinale des Afrika-Cups wurden von mehreren Todesfällen überschattet. Landesweit gab es drei Opfer zu beklagen.

jsor2
Drei Todesfälle überschatten Feiern in Ghana

Der 2:1-Erfolg der ghanaischen Nationalmannschaft im Viertelfinale des Afrika-Cups gegen Nigeria wurde durch mehrere Todesfälle unter den Anhänger getrübt. Nach dem Halbfinal-Einzug starben bei den anschließenden Feiern in Ghana landesweit drei Menschen. In Tamale gab es bei einem Verkehrsunfall zwei Tote, als die Menschen auf den Straßen den Erfolg ihres Nationalteams feierten. Eines der Opfer war ein 14 Jahre altes Kind. In Kumasi starb ein Fan durch den Schuss eines Sicherheitsbeamten.

In der Vorschlussrunde trifft Ghana am 7. Februar in der Hauptstadt Accra auf Kamerun, in Kumasi stehen sich Ägypten und die Elfenbeinküste gegenüber.