2008.02.05 Neuss : Oliseh sägt an Vogts' Trainerstuhl in Nigeria

Der Abgang von Berti Vogts als Nationaltrainer von Nigeria wird immer wahrscheinlicher. Ex-Spieler Sunday Oliseh und Verbandschef Sanni Lulu schmieden schon neue Pläne.

bbi1
Sunday Oliseh steht schon als Vogts-Nahfolger bereit

Die Zeit von Berti Vogts als Nationaltrainer von Nigeria geht nach dem frühen Aus beim Afrika-Cup in Ghana ihrem Ende entgegen. Der Gegenwind für den deutschen Trainer wird von Tag zu Tag stärker. So hat sich der frühere Mannschaftskapitän und Ex-Bundesliga-Profi Sunday Oliseh bereit erklärt, das Ruder bei den "Super Eagles" zu übernehmen.

"Ich wurde gefragt, ob ich den Job haben möchte. Es ist an der Zeit, dass diejenigen von uns, die einmal auf höchstem Niveau gespielt haben, Verantwortung übernehmen. Denn es bricht einem das Herz", sagte der Olympiasieger von 1996 der BBC. Oliseh stand 1994 beim bislang letzten Afrika-Cup-Sieg der Nigerianer im Kader.

Präsident Lulu: "Also kann nur eine Sache falsch sein..."

Auch die Aussage von Sanni Lulu, Präsident des nigerianischen Verbandes, lässt auf eine vorzeitige Trennung von Vogts schließen: "Die Spieler haben ihr Bestes gegeben, und auch wir vom Verband haben alles getan, was möglich war. Also kann nur eine Sache falsch sein..."

Vogts hatte nach dem Viertelfinal-K.o. gegen Gastgeber Ghana erklärt, er werde in aller Ruhe über seine Zukunft nachdenken. "Das entscheide ich alleine, wenn ich in Deutschland zurück bin", sagte der ehemalige Bundestrainer, der mit dem Verband noch einen Vertrag bis 2010 besitzt.