2008.02.06 Neuss : Tabellenprimus Wuppertal entlässt Trainer Jerat

Der Wuppertaler SV hat acht Tage nach dem Pokal-Aus gegen Bayern München überraschend Trainer Wolfgang Jerat entlassen. Nachfolger beim Regionalligisten ist Wolfgang Frank.

toh
Wolfgang Jerat wurde vom Wuppertaler SV beurlaubt

Zehn Tage vor dem Rückrundenstart hat der Wuppertaler SV Borussia, Tabellenführer in der Regionalliga Nord, überraschend Trainer Wolfgang Jerat entlassen. Als Nachfolger für den 52-Jährigen präsentierten die Bergischen Wolfgang Frank. Der 56-Jährige, der zuletzt bei den Offenbacher Kickers gearbeitet hatte, erhält einen Vertrag bis Saisonende.

An Jerat hatte es zuletzt Kritik gegeben. Er sei, so verlautete aus dem Umfeld, mehrfach verspätet erschienen. Vor einer Woche hatte Jerat mit dem WSV dem deutschen Rekordmeister Bayern München im DFB-Pokal-Achtelfinale beim 2:5 eine Halbzeit lang Paroli geboten. Danach hatte er allerdings sowohl seine Mannschaft, mit deren Leistung er nicht zufrieden war, als auch die Wuppertaler Fans kritisiert, die zwar die Schalker Arena füllten, aber dem heimischen Zoo-Stadion fernblieben.

Sein Nachfolger Frank erklärte: "Das Ziel für den WSV ist klar: In einer harten Liga den Aufstieg schaffen." Eine Option auf Vertragsverlängerung für den Fall des Aufstiegs hat der neue Trainer nicht ausgehandelt.