2008.02.07 Neuss : Knieprobleme zerstören Bolls WM-Hoffnungen

Timo Boll hat seine Teilnahme an der Tischtennis-Mannschafts-WM in China Ende Februar verletzungsbedingt absagen müssen. Den Europameister plagen Knieprobleme.

dbe1
Timo Boll muss verletzt passen

Deutschlands Tischtennis-Asse müssen bei der Mannschafts-WM im chinesischen Guanghzhou Ende Februar überraschend ohne ihre etatmäßige Nummer eins auskommen. Europameister Timo Boll hat seine Teilnahme aufgrund von Knieproblemen kurzfristig abgesagt.

In Absprache mit Bundestrainer Richard Prause und Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig verzichtet der Weltranglisten-Fünfte auf die Titelkämpfe vom 24. Februar bis 2. März, stattdessen wurde Rekordnationalspieler Jörg Roßkopf (Jülich) nachnominiert.

Boll plagt seit seinem Konditionstrainingslager auf Lanzarote über den Jahreswechsel eine Patellasehnen-Entzündung. Nachdem der Düsseldorfer bei den Europe Top 12 in Frankfurt am vergangenen Wochenende relativ schmerzfrei spielen konnte, traten die Probleme jetzt erneut auf. Deutschlands Nummer eins muss zwei Wochen pausieren.