2008.02.08 Neuss : Nürnberg stellt Top-Favorit Oltchim ein Bein

Die Handballfrauen des 1. FC Nürnberg sind mit einem Achtungserfolg ins Viertelfinale der Champions League gestartet. Gegen Favorit CS Oltchim gelang den Franken ein 28:28.

dap
Die Nürnberger Handballerinnen überraschten in der Champions League

Überraschungserfolg für die Handballerinnen des 1. FC Nürnberg: Gegen Top-Favorit CS Oltchim aus Rumänien erkämpften sich die Franken im Viertelfinale der Champions League ein 28:28 (15:15)-Unentschieden. Nationalspielerin Ania Rösler erzielte vor 1500 Zuschauern auf heimischem Parkett in der Schlusssekunde den Ausgleich.

"Das ist Wahnsinn. Wir haben einem Top-Favoriten auf den Gewinn der Champions League ein Bein gestellt", sagte Trainer Herbert Müller, dessen Team in der zweiten Halbzeit schon mit vier Toren zurück lag (18:22).

Starkes Comeback von Ofenböck

Mit entscheidend für den Punktgewinn war auch der erstmalige Einsatz der Österreicherin Steffi Ofenböck nach ihrer Babypause. Die wurfgewaltige Rechtshänderin erzielte nicht nur drei wichtige Treffer, sondern führte auch klug Regie.

Das Viertelfinale der Champions League wird in diesem Jahr zum ersten Mal in zwei Gruppen ausgetragen. Neben Nürnberg und den Rumäninnen gehören noch der russische Vertreter Lada Togliatti und Györi Audi ETO aus Ungarn der Gruppe 1 an, aus der sich nach Hin- und Rückspielen die beiden Erstplatzierten für die Halbfinals qualifizieren.