2008.02.09 Neuss : Deutsche Degen-Fechterinnen dominieren in Rom

Die deutschen Degen-Fechterinnen haben beim Weltcup in Rom die Konkurrenz dominiert. Britta Heidemann gewann das Finale, Imke Duplitzer landete auf Rang drei.

pst1
Jubel bei Britta Heidemann

Beim Weltcup in Rom haben die deutschen Degen-Fechterinnen mit dem Sieg von Britta Heidemann und Platz drei von Imke Duplitzer ihre Klasse eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Heidemann, Weltmeisterin von St. Petersburg, bezwang im Finale die Kanadierin Sherraine Schalm 10:9. "Das war Weltklasse", lobte anschließend Bundestrainer Manfred Kaspar die 25 Jahre alte Leverkusenerin. "Britta dürfte nach diesem Ergebnis der Olympia-Start in Peking wohl nicht mehr zu nehmen sein", sagte Kaspar.

Duplitzer hatte im Halbfinale beim 12:15 gegen Shalm den Sprung ins Finale verpasst, war aber mit Rang drei auch zufrieden. "Der Fuß hat gehalten, zum zweiten Mal in Folge auf einem Podestplatz innerhalb einer Woche, ich bin natürlich zufrieden", sagte Duplitzer. Platz elf belegte Claudia Bokel (Tauberbischofsheim), die im Achtelfinale an Heidemann gescheitert war.