2008.02.10 Neuss : Club an der Alster sichert sich Hallen-Titel

Die Frauen des Clubs an der Alster haben sich im Endspiel den zweiten deutschen Titel im Hallenhockey gesichert. Die Hamburgerinnen besiegten den Berliner HC zuhause mit 6:3 (4:0).

osch1
Zwei Tore von Natascha Keller (l.) reichten für Berlin nicht

Der Heimvorteil hat den Frauen des Club an der Alster in Hamburg einen wahren Leistungsschub verpasst und den zweiten deutschen Titel im Hallenhockey beschert. Die Hanseatinnen setzten sich im Endspiel deutlicher als erwartet gegen den Berliner HC mit 6:3 (4:0) durch.

Die Mannschaft von Trainer Jens George legte den Grundstein zum zweiten Titelgewinn nach 2006 bereits vor dem Seitenwechsel durch ihre konsequente Chancenvertung. Beste Torschützin für die Gastgeberinnen war Nationalspielerin Rebecca Landshut, die insgesamt drei Treffer erzielte. Bei den Berlinerinnen kam Olympiasiegerin Natascha Keller mit nur zwei Toren erst in der zweiten Halbzeit wie gewohnt zum Zuge.

Die Norddeutschen hatten das Finale durch einen souveränen 7:2 (6:0)-Erfolg in der Vorschlussrunde gegen den Rüsselsheimer RK erreicht. Erst in der Verlängerung behielten die Berlinerinnen gegen Rot-Weiß Köln mit 11:8 (8:8, 5:4) die Oberhand.