2008.02.10 Neuss : Wasserballerinnen gehen in Ungarn unter

Die deutschen Wasserballerinnen haben beim Hungaria-Cup in Dunaujvaros im vierten Spiel die vierte Niederlage eingesteckt. Gegen Kanada setzte es zum Abschluss eine 4:11-Pleite.

deni1
Vier Niederlagen für deutsches Team

Die deutschen Wasserballerinnen sind beim Hungaria-Cup regelrecht untergegangen. Bei der Generalprobe für das olympische Qualifikationsturnier in Italien (17. bis 24. Februar) erlebte die erstmals von Andas Feher trainierte Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) ein Debakel. Deutschland verlor sämtliche vier Spiele beim Fünf-Nationen-Turnier in Dunaujvaros.

Zum Abschluss musste sich die DSV-Auswahl dem WM-Vierten Kanada 4:11 geschlagen geben. Bei dem erstklassig besetzten Turnier in Ungarn hatte Deutschland zuvor gegen EM-Vierten Spanien (8:11) und den Olympiazweiten Griechenland (8:12) sowie gegen das Gastgeberteam (6:13), Weltmeister von 2005, verloren.

Beste deutsche Werferin war die Bochumerin Monika Kruszona, der sieben Tore gelangen. Auf ihre verletzten Klubkameradinnen Katrin Dierolf und Ariane Rump hatte Trainer Feher verzichten müssen.