2008.02.13 Neuss : Marseille, Everton und Eindhoven auf Kurs

Olympique Marseille, der FC Everton und der PSV Eindhoven haben einen großen Schritt in Richtung UEFA-Cup-Achtelfinale gemacht. Die drei Teams siegten in ihren Partien deutlich.

dap
Zweikampf zwischen Wladimir Bistrov (l., Moskau) und Jacques Faty (Marseille)

Olympique Marseille, der FC Everton und der niederländische Meister PSV Eindhoven sind erfolgreich in die erste K.o.-Runde des UEFA-Cups gestartet und haben Kurs auf das Achtelfinale genommen. Marseille siegte auf heimischem Boden deutlich mit 3:0 gegen Champions-League-Absteiger Spartak Moskau. Nürnberg-Bezwinger FC Everton feierte einen 2:0-Auswärtserfolg beim norwegischen Meister Brann Bergen. Ebenfalls mit 2:0, aber im eigenen Stadion, behielt der PSV Eindhoven gegen Helsingborgs IF die Oberhand.

Einen knappen 1:0-Erfolg feierte Zenit St. Petersburg gegen den FC Villarreal. Der RSC Anderlecht kam gegen Girondins Bordeaux durch ein Tor des Sekunden zuvor eingewechselten Mbo Mpenza in der fünften Minute der Nachspielzeit zu einem 2:1-Sieg. Keinen Sieger gab es in der Partie zwischen AEK Athen und dem FC Getafe, das 1:1 endete.

Marseille war durch einen Doppelschlag von Cheyrou (62.) und Taiwo (68.) 2:0 in Führung gegangen, Niang setzte in der 79. Minute den Schlusspunkt. Eindhoven hatte schon in der ersten Halbzeit durch Treffer von Simons (7., Foulelfmeter) und Lazovic (33.) die Weichen auf Sieg gestellt. Auf die Schweden mit dem früheren Barca-Torjäger Henrik Larsson und den beiden Ex-Rostockern Andreas Jakobsson und Marcus Lantz warten im Rückspiel ein hartes Stück Arbeit. Für Everton waren in Bergen Osman (59.) und Anichebe (88.) erfolgreich.