2008.02.14 Neuss : Tottenham, Florenz und Bolton überzeugen

Mit einem 2:1 bei Slavia Prag haben die Tottenham Hotspurs die Weichen in Richtung Achtelfinale des UEFA-Pokals gestellt. Auch der AC Florenz und die Bolton Wanderers gewannen.

ero1
Zweikampf zwischen Marek Suchy von Slavia Prag (r.) und Tottenhams Steed Malbranque

Ex-Bundesligaprofi Dimitar Berbatow hat den ehemaligen englischen Meister Tottenham Hotspur im UEFA-Cup auf Achtelfinalkurs gebracht. Der frühere Leverkusener Stürmer erzielte beim 2:1 (2:0) bei Slavia Prag in der 4. Minute das 1:0 und stellte die Weichen für den UEFA-Cup-Sieger von 1972 und 1984 auf Sieg.

Der AC Florenz und die Bolton Wanderers erarbeiteten sich ebenfalls eine gute Ausgangsposition für die Rückspiele in einer Woche. Die Fiorentina gewann 1:0 (1:0) bei Norwegens Rekordmeister Rosenborg Trondheim, die Wanderers bezwangen den früheren spanischen Weltpokalsieger Atletico Madrid zuhause 1:0 (0:0).

Robbie Keane legt nach

Nach Berbatows Führungstreffer machte Robbie Keane (30.) für Tottenham alles klar. Der tschechische Spitzenverein hatte mit dem intensiven Spiel der Gäste im Stadion Evzene Rosickeho einige große Probleme, dennoch gelang David Strihavka (69.) der Anschlusstreffer.

Für die Fiorentina traf in Trondheim in der 16. Minute der rumänische Nationalstürmer Adrian Mutu, Boltons Siegtor erzielte der Senegalese El Hadji Diouf (74.). Madrids Sergio Agüero sah die Rote Karte.