2008.02.14 Neuss : Verdienter 32:29 Sieg für HSV Hamburg über Zagreb

Die Handballer des HSV Hamburg haben in der Champions League gegen den HC Croatia Zagreb gewonnen und machen sich als Tabellenführer berechtigte Hoffnungen auf das Halbfinale.

asc
Bester Torjäger mit acht Treffern: Torsten Jansen

Hamburgs Handballer können nach dem Spiel gegen HC Croatia Zagreb ihren ersten Sieg in der Hauptrunde der Champions League verbuchen. Mit einem verdienten 32:29 (16:11) setzten sich die Norddeutschen gegen das Spitzenteam aus Kroatien durch und übernahmen somit die Tabellenführung der Gruppe 3. Bereits vier Tage zuvor holte der Vizemeister aus Hamburg ein achtbares 33:33 gegen die SG Flensburg-Handewitt und unterstrich somit seine Ansprüche auf das Halbfinale. Nur der jeweilige Sieger der vier Gruppen kommt in die Runde der letzen Vier.

Auf der linken Außenposition lieferte Nationalspieler Torsten Jansen mit acht Treffern als bester Torjäger eine überragende Leistung. Daneben gehörten Pascal Hens im Rückraum und Torwart Johannes Bitter zu den Erfolgsgaranten.

In nur 180 Sekunden einen 3:5 Rückstand in eine 7:5 Führung umgewandelt

Die Anfangsphase dominierten die Kroaten, doch nachdem die Hanseaten einen 3:5 Rückstand in nur 180 Sekunden in eine 7:5 Führung ausgebaut hatten, drehten die HSV-Profis richtig auf. Bis zur Pause baute das Team um Trainer Martin Schwalb den Vorsprung auf beruhigende fünf Treffer aus.

Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber das Spiel vor 6090 Zuschauern jederzeit im Griff. In den ersten sieben Minuten der zweiten Halbzeit schraubten sie ihre Führung gar auf zehn Tore hoch, ehe die Norddeutschen einen Gang herausnahmen, den Sieg aber dennoch sicher nach Hause brachten.