2008.02.14 Neuss : Ziegler offenbar fit für Cottbus-Spiel

Bundesligist Borussia Dortmund kann für die Partie bei Energie Cottbus wohl auf Torwart Marc Ziegler zählen. Die Schulterverletzung des 31-Jährigen ist nicht so gravierend.

deni1
Der BVB kann in Cottbus auf Marc Ziegler zurückgreifen

Torwart Marc Ziegler von Bundesligist Borussia Dortmund wird seiner Mannschaft am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) bei Abstiegskandidat Energie Cottbus wohl wieder zur Verfügung stehen. Die Schulterverletzung aus dem Westfalen-Derby gegen Schalke 04 (2:3) - ein Kapselanriss im Schultergelenk - ist nicht so gravierend, so dass BVB-Trainer Thomas Doll voraussichtlich wieder auf den 31-Jährigen zurückgreifen kann. Angreifer Diego Klimowicz (Schulterverletzung) fällt dagegen mit großer Wahrscheinlichkeit aus.

Umstellungen muss der Coach auch in der Viererabwehrkette auf den Außenpositionen aufgrund der Vier-Spiele-Sperre von Dede (Rote Karte) und der Erkrankung von Toni Rukavina (Grippe) vornehmen. Immerhin hat Florian Kringe seine Magen-Darm-Infektion so weit überwunden, dass er zur Verfügung steht.

Unterdessen müssen die Cottbuser gegen die Westfalen ohne Abwehrspieler Ovidiu Burca und Mariusz Kukielka sowie Stürmer Dimitar Rangelow auskommen. Prominentester Tribünengast ist dann Bundeskanzlerin Angela Merkel, die vor der Partie zum 13. Ehrenmitglied von Energie ernannt wird und den Mitgliedsausweis 2008 erhält.

Burka hat einen Muskelfaserriss, Kukielka ist nach seiner Leisten-Operation immer noch nicht fit. Der Bulgare Rangelow, mit fünf Liga-Treffern bislang erfolgreichster Energie-Schütze, hat weiter Rückenbeschwerden. Es besteht der Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall. Rangelow soll in den nächsten Tagen weiter konservativ behandelt werden, ehe nächste Woche eine erneute Untersuchung und die Entscheidung über eine Operation ansteht.