2008.02.15 Neuss : Wolfsburg dreht Partie gegen Schalke 04

Matchwinner Grafite drehte mit einem Doppelpack für den VfL Wolfsburg das Spiel bei Schalke 04. Sanchez war bei der 1:2-Niederlage als einziger für Königsblau erfolgreich.

usc1
Kevin Kuranyi im Zweikampf mit Josue (r.)

Der Brasilianer Grafite hat die Aufholjagd von Vizemeister Schalke 04 in der Bundesliga jäh gestoppt. Der Stürmer des VfL Wolfsburg drehte beim 2:1 (0:0) der "Wölfe" auf Schalke einen 0:1-Rückstand mit zwei Toren (73./84., Foulefmeter) im Alleingang und brachte den Königsblauen damit die erste Niederlage seit sieben Spielen bei. Der eingewechselte Neuzugang Vicente Sanchez (65.) hatte die Gastgeber mit seinem ersten Bundesligator in Führung geschossen.

Schalke verpasste damit die Gelegenheit, zumindest für eine Nacht an Werder Bremen vorbei auf den zweiten Rang vorzurücken. Die Generalprobe für das Champions-League-Achtelfinale am kommenden Dienstag (20.45/live bei Premiere) gegen den FC Porto misslang. Der VfL eroberte Platz sieben von Eintracht Frankfurt.

Schalke mit schwacher Chancenauswertung

In der ersten Halbzeit hatten die Gelsenkirchener mehrere Chancen zur Führung vergeben. Doch vor allem Kevin Kuranyi, der nach seiner Gelbsperre wieder im Team stand, ließ selbst beste Möglichkeiten ungenutzt. Zunächst scheiterte er nach einem langen Pass von Außenverteidiger Rafinha mit einem Aufsetzer an Benaglio (25.), dann verfehlte er nach einem Zuspiel von Ivan Rakitic aus 16 Metern knapp das Tor (33.). Schließlich legte er, nach Zuspiel von Lewan Kobiaschwili völlig frei vor dem Tor, auf den mitgelaufenen Lövenkrands quer, doch der Däne konnte den Pass nicht erreichen (60. ). Zudem scheiterte Lövenkrands, als er nach Flanke von Rafinha völlig unbedrängt den Ball Benaglio genau in die Arme köpfte (58.).

Den besseren Start hatten allerdings die Gäste aus Wolfsburg erwischt. Vor allem Grafite wirbelte die Schalker Abwehr ein ums andere Mal durcheinander. Zunächst setzte er sich auf der linken Seite durch, doch bevor sein Zuspiel den mitgelaufenen Ashkan Dejagah erreichen konnte, retteten Schalke-Keeper Manuel Neuer und Abwehrspieler Mladen Krstajic gemeinsam (10.). Dann setzte er Dejagah, der überraschend als zweiter Stürmer agierte, in Szene, doch der Deutsch-Iraner verfehlte aus spitzem Winkel das Tor (22.).

Bei den Gastgebern fehlte neben dem gelbgesperrten Jones auch Carlos Grossmüller (Rotsperre), zudem gehörte Nationalspieler Christian Pander nach langer Verletzungspause noch nicht wieder zum Kader. Wolfsburgs Trainer Felix Magath konnte bis auf den verletzten Sergej Karimow (Oberschenkelzerrung) seine Bestbesetzung aufbieten.