2008.02.18 Neuss : Deutsche Fußball-Frauen hoffen auf "Sport-Oskar"

Das deutsche Fußball-Nationalteam der Frauen ist für den Laureus Sports Award in der Kategorie "World Team of the Year" nominiert. Der "Sport-Oskar" wird heute verliehen.

osch1
Die deutschen Fußball-Frauen hoffen auf die Laureus-Trophäe

Nach dem WM-Pokal im vergangenen Jahr hoffen die deutschen Fußballerinnen heute Abend in St. Petersburg im "Sport-Oskar" die nächste Trophäe in den Händen halten zu können. Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen ist eines der sechs nominierten Teams für den Laureus Sports Award in der Kategorie "World Team of the Year". Die DFB-Frauen haben bereits das Silberne Lorbeerblatt und den Medienpreis Bambi erhalten. Zu den fünf Nominierten im Behindertensport zählt der Münchner Radsportler Michael Teuber (35), der zum dritten Mal in Serie WM-Gold in der Bahnverfolgung gewann.

Im Beisein von Franz Beckenbauer, 2007 in Barcelona mit dem Laureus für sein Lebenswerk geehrt, Ex-Tennis-Star Boris Becker, vielen aktuellen Sportgrößen sowie Hollywood-Legenden wie Dennis Hopper werden Athleten in insgesamt acht Kategorien geehrt.

Aussichtsreiche Kandidaten für "Sportler und Sportlerin 2007" sind die Tennis-Asse Roger Federer (Schweiz) und Justine Henin (Belgien), deren Kollegin Maria Scharapowa die Gala im Marinskji-Theater zusammen mit dem russischen Top-Modell Natalja Wodjanowa moderiert. Weitere Kategorien sind Durchbruch des Jahres, Comeback des Jahres, Extremsportler des Jahres sowie Lebenswerk.

Harte Konkurrenz für deutsche Fußball-Frauen

Zu den Konkurrenten der DFB-Auswahl gehören Rugby-Weltmeister Südafrika, Champions-League-Sieger AC Mailand, das Formel-1-Team von Ferrari, die australische Cricket-Auswahl sowie die aus sunnitischen und schiitischen Muslimen bestehende Fußball-Nationalmannschaft des Irak (Asien-Cup-Sieger).