2008.02.18 Neuss : Metzelder will bis EURO wieder fit sein

Nach seiner Fuß-Operation ist Nationalspieler Christoph Metzelder optimistisch, bei der EURO auflaufen zu können. Der Real-Spieler ist derzeit zur Behandlung in Donaustauf.

pst1
Christoph Metzelder ist optimistisch

Optimismus pur bei Christoph Metzelder. Der Verteidiger von Real Madrid gibt sich zuversichtlich, trotz der Fuß-OP in der vergangenen Woche bei der EURO in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) dabei sein zu können. "Der Eingriff ist gelungen", sagt der 27 Jahre alte Abwehrspieler auf der Homepage des DFB (www.dfb.de), "es war die richtige Entscheidung, dass ich mich dieser Operation unterzogen habe. Ich bin optimistisch, bis zur EURO im Juni wieder fit zu sein."

Am Montag traf der Ex-Dortmunder beim Physiotherapeuten der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Klaus Eder, in Donaustauf ein, um sich für einige Tage einem Rehabilitationsprogramm zu unterziehen. "Metze" hatte sich am vergangenen Mittwoch in der spanischen Hauptstadt wegen eines Teilabrisses der Plantarfaszie am linken Fuß operieren lassen.

Ende der Woche wird er nach Madrid zurückkehren, dort sollen ihm dann die Fäden gezogen werden. Der 39-malige Nationalspieler, Vize-Weltmeister 2002 sowie WM-Dritter 2006, hatte sein letztes Länderspiel am 21. November 2007 beim 0:0 gegen Wales in Frankfurt/Main absolviert.

Das Reha-Programm wird nun bei Eder - unter anderem mit Oberkörperübungen und Krafttraining für die Beine - fortgesetzt und ist mit seinem Klub Real und Trainer Bernd Schuster abgestimmt. Nur ein Pflaster über dem kleinen Schnitt an Metzelders linkem Fuß erinnert noch an den halbstündigen Eingriff.

Metzelder trifft in Donaustauf auch seinen Nationalmannschaftskollegen Torsten Frings von Werder Bremen. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler, der nach seiner erneuten Verletzung des rechten Kniegelenks Ende Januar ein Aufbautraining in Bremen absolviert, hat sich nun in Absprache mit den Werder-Vereinsverantwortlichen für einige Tage ebenfalls in die Obhut von Eder begeben.