2008.02.19 Neuss : Deutsches Duell im Europapokal-Viertelfinale

Im Viertelfinale des Handball-Europapokals der Cupsieger kommt es zwischen den Rhein Neckar Löwen und den SC Magdeburg Gladiators zum deutschen Duell um den Einzug ins Halbfinale.

asc
Gladiatoren gegen Löwen: Deutsches Duell im Viertelfinale

Deutsches Duell im Viertelfinale des Handball-Europapokals der Cupsieger: Am 8./9. März treffen die Rhein Neckar Löwen vor heimischem Publikum auf die SC Magdeburg Gladiators. Das Rückspiel in der Runde der letzten Acht findet am 15./16. in Magdeburg statt, das ergab die Auslosung am Dienstag in Wien.

Rhein-Neckar-Coach Juri Tschewzow nahm das Los gelassen auf: "Das ist ein gutes Los für beide Mannschaften. Man kennt sich aus der Liga, da wird keine große Videovorbereitung nötig sein." Nicht so entspannt sah die Lage dagegen Löwen-Manager Torsten Storm: "Das ist ein Hammer. Das hat es ja schon einmal gegeben und da haben wir noch etwas gut zu machen." Im vergangenen Jahr scheiterte sein Team EHF-Cup-Achtelfinale am späteren Pokalgewinner aus Magdeburg.

Erneut in den Osten muss die HSG Nordhorn im Viertelfinale des EHF-Pokals. Nachdem der Bundesligavierte die Russen von Skif Krasnodar ausgeschaltet hatte, trifft er nun auf HC Portowik Juschni aus der Ukraine. Nordhorn hat dabei zunächst Heimrecht, muss dann rund 2500 Kilometer zum Gegner reisen. "Dem Horrorlos im Achtelfinale folgt das Horrorlos im Viertelfinale" hieß es dazu auf der HSG-Homepage. Im Challenge Cup der Frauen muss sich der VfL Oldenburg zunächst daheim mit Österreichs Vertreter Wiener Neustadt auseinandersetzen.

Die Viertelfinal-Auslosung (8./9. und 15./16. März):

Europapokal der Pokalsieger: Rhein Neckar Löwen - SC Magdeburg, KIF Kolding/Dänemark - MKB Veszprem/Ungarn, STR Saporoschje/Ukraine - Kadetten Schaffhausen/Schweiz, Zarja Kaspija Astrchan/Russland - CBM Valladolid/Spanien

EHF-Pokal: HSG Nordhorn - HC Portowik Juschni/Ukraine, HB Dünkirchen/Frankreich - FCK Kopenhagen, Chambery HB/Frankreich - CAI Aragon/Spanien, HC Metalurg Skopje/Mazedonien - RK Cimos Koper/Slowenien