2008.02.21 Neuss : Sprinter Powell schockt Konkurrenz über 100m

Weltrekordhalter Asafa Powell hat beim Melbourne Track Classic (Australien) über 100m mit beeindruckenden 10,04 Sekunden seine Konkurrenz überrascht.

asc
Weltrekordhalter Asafa Powell

Das Olympiajahr könnte für Weltrekordhalter Asafa Powell nicht besser losgehen. Beim Melbourne Track Classic in Australien lief der WM-Dritte von 2007 über 100m Meetingrekord und siegte in 10,04 Sekunden. Damit lag der 25 Jahre alte Jamaikaner rund zwei Zehntel vor Landsmann Michael Frater (10,25). Der Australier Matt Shirvington wurde in 10,35 Sekunden Dritter.

Dabei hatte Powell seinen Start am vergangenen Samstag in Sydney noch abgesagt, weil er sich beim Treppensteigen in seinem Haus eine Risswunde am linken Knie zugezogen hatte, die mit vier Stichen genäht werden musste.

Auch 400-m-Olympiasieger Jeremy Wariner zeigte sich gut erholt. Fünf Tage nach seiner 200-m-Niederlage von Sydney gegen den Australier Daniel Batman baute er in 44,82 Sekunden seine Siegesserie auf der Stadionrunde auf sieben Erfolge aus. Der US-Amerikaner hatte erst Ende Januar Trainer Clyde Hart verlassen und die Zusammenarbeit mit dessen Ex-Assistenten Michael Ford begonnen.