2008.02.22 Neuss : Bundesliga holt in Fünfjahreswertung weiter auf

Die Bundesliga hat ihre Aufholjagd in der UEFA-Fünfjahreswertung fortgesetzt. Dank guter Ergebnisse im Europapokal droht von Russland und Rumänien erstmal keine Gefahr mehr.

asc
Die Bayern siegen, die Bundesliga klettert

Die Bundesliga befindet sich in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) weiter im Aufwind und macht Boden gut. Durch die jüngsten Erfolge ihrer Vertreter auf europäischem Parkett verteidigte die deutsche Eliteklasse mit nun 46,293 Punkten Platz fünf in der Rangliste und baute den Vorsprung auf die siebtplatzierten Rumänen sogar auf fast sechs Punkte aus.

Die Fünfjahreswertung entscheidet über die Anzahl der Starter in den beiden europäischen Wettbewerben. Bei einem Abrutschen auf Rang sieben würde die Liga einen festen Startplatz in der Champions League verlieren - ein Szenario, das in naher Zukunft kaum mehr zu befürchten ist.

Sowohl in der Königsklasse als auch im UEFA-Pokal gibt es für einen Sieg zwei, für ein Remis einen Zähler. Außerdem gibt es in der Champions League für das Erreichen der Gruppenphase drei Bonuspunkte und für den Einzug ins Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie ins Endspiel je einen Extrazähler. Im UEFA-Cup gibt es einen Bonuspunkt für das Erreichen von Viertel- und Halbfinale sowie des Endspiels. Die in den Qualifikationsrunden erzielten Punkte werden halbiert.

Die Gesamtpunktzahl wird dann durch die Anzahl der Europacup-Starter geteilt, um den für die Fünfjahreswertung maßgeblichen Wert zu erhalten. Dabei sind die Aussichten für die Bundesliga durchaus positiv: Weil zur kommenden Saison der schlechte Wert der Spielzeit 2003/04 wegfällt und Frankreich seine Punkte aus jenem Jahr verliert, winkt sogar Rang vier.