2008.02.22 Neuss : Mainz nimmt die Tabellenspitze ins Visier

In der 2. Bundesliga sind heute gleich fünf der besten sieben Klubs im Einsatz: Köln erwartet 1860 München, Hoffenheim trifft auf Freiburg. Platz eins übernehmen kann Mainz 05.

ero1
Der FSV Mainz 05 greift wieder an

Der 21. Spieltag der 2. Bundesliga startet heute mit drei echten Leckerbissen. Sowohl bei der Begegnung 1. FC Köln (4.) gegen 1860 München (6.) als auch beim Spiel 1899 Hoffenheim (7.) gegen den SC Freiburg.(5.) sind Mannschaften mit Aufstiegsambitionen unter sich. Vorläufig die Tabellenspitze übernehmen kann sogar der FSV Mainz 05 (2.) mit einem Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena.

Für die Rheinhessen wäre der Sprung auf Platz eins der Abschluss einer nahezu perfekten Woche. Die Mainzer fuhren am Montag beim 1:0 in Mönchengladbach ihren ersten Rückrundensieg ein, einen Tag später gab es Grünes Licht für den Stadionneubau. Schlusslicht Jena hat dagegen nach nur einem Zähler aus den jüngsten vier Begegnungen den Anschluss zum rettenden Ufer verloren.

Hoffenheim blickt nach oben

In Hoffenheim ist vor dem Heimspiel gegen Freiburg derweil der Durchmarsch ins Oberhaus realistischer als je zuvor. Nach drei Siegen in den ersten drei Partien der Rückrunde liegt der Klub nur noch vier Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. "Ich glaube, Ralf Rangnick könnte gut damit leben, wenn wir schon früher Erfolge hätten als geplant", sagte Hoffenheims Mäzen und Übervater Dietmar Hopp bereits.

Ein Wörtchen mitzureden hat allerdings auch Gegner Freiburg. Die Breisgauer schafften nach zuvor sieben Partien ohne Sieg zuletzt ein 1:0 gegen Augsburg und haben den Aufstieg noch nicht abgeschrieben. "Man hat auch den Spielern deutlich angemerkt, wie gut der Sieg getan hat", weiß Cheftrainer Robin Dutt.

Heim- gegen Auswärtsstärke

Anderes Stadion, gleiche Ausgangslage: Auch bei der Begegnung 1. FC Köln gegen 1860 München bleibt nur der Gewinner mittendrin im Aufstiegskampf. Der FC gilt dabei als Favorit, ist er doch seit sechs Heimspielen unbesiegt. Aber Christoph Daum und Co. sollten gewarnt sein: 1860 stellt mit 15 Zählern das drittbeste Auswärtsteam der Liga.