2008.02.22 Neuss : Wasserspringer erkämpfen Startplätze für Olympia

Die Duos Klein/Hausding und Kotzian/Subschinski haben weitere Olympia-Tickets für das deutsche Waasersprung-Team geholt. Klein/Hausding belegten beim Weltcup in Peking Rang zwei.

bto
Sascha Klein (Foto) mit Patrick Hausding erfolgreich

Das Synchron-Duo des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) Sascha Klein (Aachen) und Patrick Hausding (Berlin) hat für das deutsche Wassersprung-Team einen weiteren Startplatz bei den Olympischen Spielen in Peking errungen. Beim Weltcup, der bereits auf der olympischen Anlage stattfand, belegten die beiden Deutschen vom Turm mit 466,74 Punkten hinter den chinesischen Lokalmatadoren Yue Lin und Liang Huo (482,46) den zweiten Platz.

Einen zweiten Startplatz erkämpften die Berlinerinnen Ditte Kotzian und Nora Subschinski dem DSV im Einzel vom 3-m-Brett durch ihren Einzug ins Halbfinale am Samstag. Eine starke Vorstellung zeigte Subschinski zudem mit Partnerin Annett Gamm (Dresden) bei Rang vier vom Turm (324,87). Dank WM-Bronze in Melbourne war das Olympia-Ticket für den DSV in diesem Wettbewerb bereits sicher.