2008.02.23 Neuss : Arsenal ohne Lehmann mit Remis in Birmingham

Der FC Arsenal hat durch ein 2:2 bei Birmingham City die Tabellenführung in der Premier League zwar weiterhin inne, "ManU" kann nun allerdings bis auf drei Zähler heranrücken.

are1
Rückschlag für Arsenal

Durch ein spätes Gegentor hat der FC Arsenal ohne Nationaltorhüter Jens Lehmann im Kampf um die englische Meisterschaft einen Rückschlag erlitten. Die "Gunners" kamen trotz Überzahl bei Kellerkind Birmingham City nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus, führen die Premier League aber mit 64 Punkten weiter an. Allerdings kann Meister Manchester United mit einem Sieg am Samstagabend bei Newcastle United bis auf drei Zähler an den Spitzenreiter heranrücken.

Auf den vierten Platz verbesserte sich der FC Liverpool durch einen 3:2 (2:1)-Sieg gegen den FC Middlesbrough. Matchwinner für die Reds war der Spanier Fernando Torres, der alle drei Tore erzielte (28./29./61.).

Nachwuchstalent Theo Walcott hatte Arsenal mit seinen beiden Toren (50. und 55.) bis in die Nachspielzeit auf den 20. Sieg im 27. Saisonspiel hoffen lassen, doch James McFadden gelang per Foulelfmeter noch der Ausgleich (90.+5). McFadden hatte Birmingham mit einem Freistoß auch in Führung gebracht (28.).

Lehmann verfolgte die Begegnung auf der Bank. Teammanager Arsene Wenger hatte dem Spanier Manuel Almunia nach auskurierter Daumenverletzung und Grippe wieder den Vorzug gegeben.

Bereits nach drei Minuten musste Arsenal den Ausfall des kroatischen Stürmer Eduardo da Silva verkraften, der nach einem Foul von Martin Taylor mit einem Beinbruch ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Damit fällt Eduardo wohl auch für die EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz aus, wo Kroatien deutscher Vorrundengegner ist. Taylor sah dafür die Rote Karte, die Begegnung wurde für einige Minuten unterbrochen. "Er sollte nie wieder Fußball spielen. Er hat auf einem Fußballplatz nichts zu suchen", sagte Wenger nach dem Foulspiel.