2008.02.26 Neuss : Henrys Olympiateilnahme wegen Verletzung gefährdet

Australiens Schwimm-Star Jodie Henry muss um ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking bangen. Grund ist eine schwer zu behebende Muskelschwäche im Beckenbereich.

asc
Jodie Henry bangt um ihre Olympia-Teilnahme

Die Olympischen Sommerspiele in Peking (8. bis 24. August) könnten ohne Schwimmerin Jodie Henry (Australien) über die Bühnen gehen. Die 24 Jahre alte dreimalige Olympiasiegerin konnte zuletzt wegen starker Schmerzen im Beckenbereich fast drei Monate nicht richtig trainieren und droht für die Olympia-Qualifikation des australischen Verbandes im März auszufallen.

Spezialisten hatten bei Freistil-Ass Henry, die zuletzt nur noch mit Schmerzmitteln schwimmen konnte, eine Muskelschwäche im Beckenbereich diagnostiziert, die nur schwer zu beheben ist.