2008.02.26 Neuss : Löw gibt EM-Kader auf der Zugspitze bekannt

Bundestrainer Joachim Löw präsentiert seinen 23-köpfigen Kader für die EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz am 16. Mai auf der Zugspitze in fast 3000m Höhe.

bbi1
Joachim Löw gibt seinen EM-Kader auf der Zugspitze bekannt

Die deutsche Nationalmannschaft will bei der Fußball-EM 2008 hoch hinaus. Um dieses Ziel zu verdeutlichen, haben Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff mit der Zugspitze einen symbolträchtigen Ort ausgesucht, an dem sie am 16. Mai das 23-köpfige Aufgebot des WM-Dritten für das Turnier in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) benennen.

Ob es an diesem Freitag in der auf dem Gipfel gelegenen noblen gläsernen "Panorama-Lounge 2962" ähnlich wie mit David Odonkor zwei Jahre zuvor bei der Vorstellung des WM-Kaders in Berlin eine faustdicke Überraschung geben wird, ließen sowohl Löw als auch Bierhoff offen.

Löw freut sich auf die Gipfel der Schweiz

Spektakulär wird die Präsentation auf Deutschlands höchstem Berg allemal, nachdem früher die Aufgebote für große Turniere in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main oder in den Prunkbauten eines Verbandssponsors vorgestellt wurden. "Wir haben nach einem attraktiven Platz gesucht, der Deutschland geographisch und symbolisch mit den beiden Ausrichterländern verbindet", erklärte Bierhoff und fügte an: "Auf dem höchsten Berg Deutschlands verläuft die Grenze zu Österreich, und man kann bei gutem Wetter zahlreiche Gipfel der Schweiz erblicken."

Der frühere DFB-Kapitän berichtete zudem, dass auch der Bodensee in der Auswahl für die Präsentation gewesen sei, "aber man verbindet vor allem die Berge mit den beiden EM-Ländern, und teamintern steht das Turnier ja unter dem Motto Bergtour 2008. So gesehen war die Zugspitze mit der tollen Lounge auf fast 3000 Metern Höhe die logische Wahl".

Auch Christian Neureuther erkennt die Symbolik

Tatkräftige Unterstützung bei der Präsentation erfährt der DFB durch die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG und das Organisationskomitee für die Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen. Christian Neureuther, Aufsichtsratsmitglied der Zugspitzbahn und Mitorganisator der Ski-WM, freute sich über die Entscheidung des DFB: "Dass Joachim Löw den Kader für die Europameisterschaft auf Deutschlands höchstem Berg vorstellen wird, finde ich eine sehr symbolträchtige Idee. Es ist eine Ehre für uns und die ganze Region Garmisch-Partenkirchen. Wir hoffen, dass mit unserer Hilfe ein guter Startschuss für eine EM gelegt werden kann, bei der die deutsche Nationalmannschaft dann sportlich den Gipfel erklimmt."