2008.02.26 Neuss : Personaldecke bei Rostock wird immer dünner

Wegen eines Kapseleinrisses im rechten Knie fehlt Sebastian Hähnge Hansa Rostock rund vier Wochen. Auch Christian Rahn, Jörg Hahnel, Gledson und Dexter Langen sind angeschlagen.

bbi1
Viele Verletzte bei Hansa Rostock

Im Abstiegskampf der Bundesliga muss Trainer Frank Pagelsdorf bei Hansa Rostock weitere personelle Rückschläge hinnehmen. Der Bundesligist muss in den kommenden vier Wochen auf Stürmer Sebastian Hähnge verzichten. Der 29-Jährige hat sich einen Teilanriss des Innenbandes sowie einen Kapseleinriss im rechten Knie zugezogen. Hähnge kam für den Tabellen-14. in der laufenden Saison zu 14 Einsätzen und erzielte drei Treffer.

Mittelfeldspieler Christian Rahn musste am Dienstag mit dem Training aussetzen. Der Torschütze der letzten beiden Liga-Tore für Hansa laboriert an einem Pferdekuss im Oberschenkel. Jörg Hahnel musste wegen einer Rückenverletzung am Dienstag ebenfalls pausieren. Der 26 Jahre alte Ersatztorwart hatte zum Rückrunden-Beginn den Kampf um die Nummer eins gegen Stefan Wächter verloren.

Abwehrspieler Gledson, den Hansa in der Winterpause vom VfB Stuttgart an die Ostsee zurückholte, wird den abstiegsbedrohten Rostockern wohl im wichtigen Kellerduell am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Arminia Bielefeld fehlen. Der Brasilianer hat nach einer schweren Bronchitis-Erkrankung erst mit dem Lauftraining begonnen. Auch der Einsatz von Abwehrspieler Dexter Langen ist wegen eines Muskelfaserrisses im linken Knie fraglich.