2008.02.27 Neuss : Müller-Ott tritt von internationalen Ämtern zurück

Der Ex-Präsident der Deutschen Triathlon Union (DTU) Klaus Müller-Ott hat nun auch überraschend seine internationalen Ämter niedergelegt.

bto
Klaus Müller-Ott legt internationale Ämter nieder

Nach seinem Sturz von der Spitze der Deutschen Triathlon Union (DTU) hat Ex-Präsident Klaus Müller-Ott auch seine internationalen Posten als Vize-Präsident der European Triathlon-Union (ETU) und als Mitglied des Exekutivkomittess der Internationalen Triathlon-Union (ITU) niedergelegt.

"Neben meinem Amt als Präsident der DTU, das ich seit dem Jahr 2001 bekleidet habe, beende ich mit sofortiger Wirkung auch meine Tätigkeiten in der Europäischen Triathlon-Union, wo ich als Vize-Präsident tätig war, und im Präsidium des Weltverbands, der Internationalen Triathlon-Union", erklärte Müller-Ott, der auch nicht mehr für die DTU arbeiten wird.

Der Rücktritt Müller-Otts, der Mitte Februar als DTU-Präsident abgewählt worden war, kommt überraschend. Schließlich hatte sich der Ex-Funktionär erst am Montag bei einem Krisengipfel mit dem neuen DTU-Chef Rainer Düro sowie Präsident Thomas Bach und Generaldirektor Michael Vesper als Vertreter des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) darauf geeinigt, dass er seine internationalen Ämter weiter ausüben wird.