2008.02.28 Neuss : Angreifer Lavric in Duisburg suspendiert

Das Tischtuch zwischen dem MSV Duisburg und Angreifer Klemen Lavric ist offenbar zerschnitten. Trainer Rudi Bommer hat den Slowenen mit sofortiger Wirkung suspendiert.

twe1
Klemen Lavric

Dem abstiegsbedrohten Bundesligisten MSV Duisburg gehen die Stürmer aus. Nach der Vertragsauflösung mit dem Brasilianer Ailton hat sich der slowenische Nationalspieler Klemen Lavric selbst ins Abseits manövriert und ist von Trainer Rudi Bommer bis auf Weiteres suspendiert worden. Der 26-Jährige hatte in einem persönlichen Gespräch mit dem Coach einen Stammplatz gefordert und drohte laut Klubangaben ansonsten damit, "sich bis zum Saisonende auf die Tribüne zu setzen".

Bommer zog den sofortigen Schlussstrich, Lavric spielt in seinen Planungen keine Rolle mehr. "Ich kenne es eigentlich so, dass man erst Leistung bringen muss, und dann was einfordern kann. Und nicht umgekehrt", kommentierte Bommer den Vorgang: "Die Personalie war danach für mich erledigt. Denn wer sich nicht in den Dienst der Mannschaft stellt, der kann dieser und dem Verein nicht weiterhelfen. Es geht bis zum Ende der Saison um den Klassenerhalt und um den MSV Duisburg. Nicht um einzelne Personen."

Erst am vergangenen Montag hatten die Meidericher den Vertrag mit dem ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig Ailton aufgelöst. Der brasilianische Stürmer sucht sein neues sportliches Glück bei Metallurg Donezk in der Ukraine.