2008.02.28 Neuss : Platini: UEFA hat Polen und die Ukraine aufgeweckt

Aufgrund der Verzögerungen bei der Planung der EM 2012 hat die Europäische Fußball-Union die beiden Ausrichter Polen und Ukraine "aufgeweckt" und zu mehr Tempo aufgefordert.

twe1
UEFA-Präsident Michel Platini

UEFA-Präsident Michel Platini hat in einem Interview mit dem Radiosender France Info bestätigt, dass die Europäische Fußball-Union die Behörden in Polen und der Ukraine "aufgeweckt" habe, damit "sie sich ein wenig bewegen". Den beiden Ländern ist die Ausrichtung der EM 2012 übertragen worden. Platini: "Die EM 2012 wird stattfinden, aber wir haben den Damen und Herren zu verstehen gegeben, dass sie ein wenig Gas geben müssen."

Am 30. Januar hatte Platini einen kritischen Bericht über den Stand der Vorbereitungen veröffentlichen lassen. In diesem hieß es, die nächsten Monate seien äußerst wichtig, um nicht aufholbare Verspätungen im Schaffen der Infrastruktur zu vermeiden. Am 6. Februar teilte der polnische Ministerpräsident Donald Tusk mit, 100 Millionen Euro zum Bau von drei EM-Stadien bewilligen zu wollen.

Sportminister Miroslaw Drzewiecki ließ die UEFA wissen, bis zum Monatsende eine Liste der Hotels und Sportkomplexe übermitteln zu wollen, in denen die Mannschaften unterkommen können. Drzewiecki räumte ein, dem ursprünglichen Zeitplan hinterherzuhinken, "aber wir werden das schaffen".