2008.02.29 Neuss : Traumeinstand für Ingolstadt-Trainer Fink

Für Thorsten Fink ist die Premiere als Coach des FC Ingolstadt geglückt. Der Aufstiegsaspirant bezwang am Freitagabend die Zweitvertretung des VfB Stuttgart mit 3:1 (1:1).

bbi1

Der FC Ingolstadt hat am 20. Spieltag in der Regionalliga Süd seine Aufstiegsambitionen unterstrichen. Im ersten Pflichtspiel im Jahr 2008 besiegten die Bayern den Tabellenzweiten VfB Stuttgart II mit 3:1 (1:1) und bescherten ihrem neuen Trainer Thorsten Fink einen Einstand nach Maß. Während Ingolstadt auf den fünften Tabellenrang klettert, schaffte der SSV Jahn Regensburg dank eines 2:0 (1:0)-Auswärtssieges bei der SV 07 Elversberg sogar den Sprung auf Platz drei.

Einen frühen 0:1-Rückstand durch einen Treffer von Matthias Morys (4.) glich Ingolstadts Neuzugang Markus Karl (10.) aus. Nach der Pause schossen Stefan Leitl (60., Foulelfmeter) und der ebenfalls erst in der Winterpause verpflichtete Ali Gerba (71.) den Sieg für die Gastgeber heraus.

Für Regensburg waren in Elversberg Moses Bambara (45.) und Torjäger Petr Stoilow (83.) erfolgreich. Die Hausherren mussten damit einen empfindlichen Rückschlag im Kampf um die Qualifikation für die zukünftige 3. Liga hinnehmen.

Zweitliga-Absteiger Wacker Burghausen startete mit einem 1:0 (1:0) gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten FSV Ludwigshafen-Oggersheim in den Liga-Endspurt, hält damit den Anschluss an die Spitzengruppe. Das entscheidende Tor gelang Mittelfeldspieler David Solga schon nach sechs Minuten. Die Gäste verloren neben den Punkten auch noch Mohammed Camara, der wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah (67.).