2008.03.01 Neuss : "Juve" gegen Florenz unter Druck

Nach den jüngsten Rückschlägen steht Juventus Turin in der Serie A unter Druck. Im Verfolgerduell mit dem AC Florenz muss ein Sieg her im Kampf um einen Champions-League-Platz.

bbi1
Alessandro del Piero leidet mit Juventus Turin

Italiens Rekordmeister Juventus Turin droht in der Serie A eine Krise. Nach der Niederlage gegen Reggina Calcio und dem mageren 0:0 gegen den Stadtrivalen AC Turin braucht die "Alte Dame" am 26. Spieltag mal wieder einen Sieg, um sicher auf Champions-League-Kurs zu bleiben. Da kommt das Duell mit dem direkten Verfolger AC Florenz scheinbar gerade zur rechten Zeit.

Allerdings muss "Juve"-Coach Claudio Ranieri gegen die vier Punkte schlechtere "Fiorentina" auf die gesperrten Pavel Nedved, Cristiano Zanetti und Giorgio Chiellini verzichten. Doch auch bei Florenz fehlt in Top-Torjäger Adrian Mutu ein wichtiger Mann.

Schont Inter in Neapel seine Stars?

Tabellenführer Inter Mailand, der am Mittwoch durch das 1:1 im Spitzenspiel gegen den AS Rom seinen Neun-Punkte-Vorsprung auf den zweiten Platz behauptete, muss auswärts beim Aufsteiger SSC Neapel ran. Ob die zuletzt verletzten Angreifer Zlatan Ibrahimovic und Julio Cruz dann schon wieder einsatzbereit sind, ist unklar. Möglich erscheint es auch, dass Trainer Roberto Mancini seine Stars mit Blick auf das anstehende Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Liverpool am 11. März schont. Angesichts des komfortablen Vorsprungs in der Liga wäre diese Option wohl kein Problem für Inter.

Verfolger Rom eröffnet den 26. Spieltag schon heute mit seinem Heimspiel gegen den FC Parma. Fehlen wird dem Tabellenzweiten dann Verteidiger Philippe Mexes, der gegen Inter die Gelb-Rote Karte sah. Parma landete beim 2:0 über Udinese Calcio am vergangenen Spieltag einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf und schöpfte dabei neues Selbstvertrauen.

Der 26.Spieltag der Serie A im Überblick:

AS Rom - FC Parma (heute, 18 Uhr), AC Mailand - Lazio Rom (heute, 20.30 Uhr), Udinese Calcio - Atalanta Bergamo, AS Livorno Calcio - Calcio Catania, Juventus Turin - AC Florenz, Cagliari Calcio - FC Genua 1893, Reggina Calcio - US Palermo, FC Empoli - AC Siena, Sampdoria Genua - FC Turin (alle Sonntag, 15 Uhr), SSC Neapel - Inter Mailand (Sonntag, 20.30 Uhr)