2008.03.04 Neuss : Antonio Cassano für fünf Spiele gesperrt

Antonio Cassano von Sampdoria Genua ist vom italienischen Ligaverband für fünf Spiele gesperrt worden. Der 25-Jährige hatte im Ligaspiel gegen den FC Turin den "Schiri" beleidigt.

bbi1
Antonio Cassano (r.) wurde für fünf Spiele gesperrt

Antonio Cassano vom Serie A-Klub Sampdoria Genua muss wegen Schiedsrichterbeleidigung fünf Spiele zuschauen. Zusätzlich werden 15.000 Euro Strafe für den vom spanischen Rekordmeister Real Madrid ausgeliehenen Stürmer fällig. Dies teilte der italienische Ligaverband am Dienstag mit.

Cassano hatte im Meisterschaftsspiel am vergangenen Sonntag gegen den FC Turin (2:2) Schiedsrichter Nicola Pierpaoli verbal heftig attackiert, nachdem der Unparteiische ihm in der 88. Minute die Gelb-Rote Karte gezeigt hatte. Der 25-Jährige, der in der 52. Minute für Sampdoria zum Endstand ausgleichen konnte, hatte zudem sein Trikot in Richtung des Referees geworfen und Pierpaoli anschließend vom Spielfeldrand aus weiter beschimpft. Erst nach dem Schlusspfiff folgte eine öffentliche Entschuldigung von Cassano für seinen Ausraster.