2008.03.04 Neuss : Nowitzki wird bei Pleite in Utah zum Buhmann

Die Dallas Mavericks treten in der NBA nach einem 110:116 bei den Utah Jazz weiter auf der Stelle. Utahs Andrei Kirilenko musste nach einem Foul von Dirk Nowitzki ins Krankenhaus.

ero1
Dirk Nowitzki (l.) wurde ausgepfiffen

Schwarzer Tag für Dirk Nowitzki: Mit einem unglücklichen Foul an seinem Gegenspieler Andrei Kirilenko brachte der NBA-Star die Zuschauer in Salt Lake City gegen sich auf und führte die Dallas Mavericks gegen Gastgeber Utah Jazz auf die Verliererstraße. Beim 110:116 kassierten die "Mavs" die zweite Niederlage in Folge, hätten aber die Pleite nach einem Rückstand von 21 Punkten fast noch abwenden können.

Im ersten Viertel wurden die Gäste völlig überrumpelt, wobei Kirilenko nach einer harten Attacke von Nowitzki vorzeitig ausscheiden musste. Der deutsche Basketball-Nationalspieler wollte einen Angriff des früheren All-Star-Spielers abblocken, traf den Russen dabei aber im Nacken.

"Ich wollte ihn nur stoppen"

Kirilenko blieb mehrere Minuten benommen am Boden liegen und wurde anschließend zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde eine schwere Rippenprellung, aber kein Bruch attestiert. "Ich habe ihn unglücklich getroffen. Es ging alles so schnell. Ich wollte ihn nur stoppen", sagte Nowitzki, der anschließend bei allen seinen Aktionen ausgebuht wurde.

Dennoch war der Würzburger am Ende mit 23 Punkten und sieben Rebounds zweitbester Werfer seines Teams. Den Texanern war im dritten Viertel noch eine Aufholjagd gelungen, nach der sie 92:89 in Führung gingen. Im letzten Spielabschnitt blieb Dallas dann aber vier Minuten ohne Punktgewinn, während Utah 16 Punkte in Serie gelangen.

In der Western Conference rutschten die Mavericks mit 39 Siegen und 22 Niederlagen auf den siebten Platz ab. Utah, das bereits den 16. Heimsieg in Folge verbuchte, belegt Position vier und führt die Tabelle der Northwest Division an.

Der Spieltag in der Übersicht:

New York Knicks - New Orleans Hornets 88:100, Utah Jazz - Dallas Mavericks 116:110, Los Angeles Clippers - Philadelphia 76ers 80:106