2008.03.05 Neuss : Gummersbach darf weiter auf Halbfinaleinzug hoffen

Der VfL Gummersbach hat sich durch einen 30:25-Erfolg gegen Montpellier HB ein "Endspiel" um den Halbfinal-Einzug in der Handball-Champions-League erarbeitet.

cleu1
Coach Alfred Gislasson hatte Grund zum Jubeln

Den VfL Gummersbach trennt nur noch ein Sieg vom Erreichen des Halbfinals der Handball-Champions-League. Am vorletzten Spieltag bezwang der zwölffache deutsche Meister in der Hauptrundengruppe 2 Montpellier HB 30:25 (15:9) und erarbeitete sich damit ein "Endspiel" um die Halbfinal-Qualifikation gegen Vereins-Europameister Ciudad Real.

Ein Auswärtssieg mit zwei Toren Differenz beim spanischen Meister würde dem VfL am 16. März zum Sprung in die Runde der letzten Vier reichen, denn das Hinspiel hat der fünfmalige Sieger des Landesmeister-Wettbewerbes 27:28 verloren.

Vier Tage vor dem Bundesliga-Duell mit Spitzenreiter THW Kiel brachte ein starker Zwischenspurt das Team von Trainer Alfred Gislason in der Eugen-Haas-Halle auf die Siegerstraße. Nach einem 2: 4 drehte der VfL auf und zog mit einem 9:1-Lauf auf 11:5 davon, der Erfolg geriet nicht mehr in Gefahr. Beste Werfer der Gastgeber waren Momir Ilic, Geoffroy Krantz und Roman Pungartnik mit je sechs Toren.