2008.03.05 Neuss : Schuster und Grant unter Druck

Teammanager Avram Grant und Trainer Bernd Schuster stehen vor dem heutigen Champions-League-Achtelfinale unter Druck. Grants FC Chelsea und Real Madrid müssen gewinnen.

bbi1
Real-Coach Bernd Schuster

Die Trainer von Europas Spitzenklubs stehen vor dem heutigen Champions-League-Spieltag unter Druck: Teammanager Avram Grant muss bei einem Scheitern mit dem FC Chelsea im Achtelfinale möglicherweise mit dem Aus rechnen. Und auch auf den Schultern von Bernd Schuster liegt beim spanischen Rekordmeister Real Madrid gehörige Last. Dem "blonden Engel" droht zwar keine Entlassung, aber mit den "Galaktischen" der schmerzhafte Absturz auf den Boden der Realität.

Schusters Nervenkostüm ist vor dem Rückspiel heute (20.45 Uhr/live bei Premiere) gegen den AS Rom entsprechend angespannt. Nach dem 1:2 im Hinspiel suchte der gebürtige Augsburger die Schuld beim deutschen Schiedsrichter Herbert Fandel. Nach dem mühsamen 3:2 in der Primera Division am vergangenen Wochenende bei Recreativo Huelva verließ der Europameister von 1980 sogar genervt die Pressekonferenz und hüllte sich seitdem in Schweigen.

Die Hoffnung von Schuster und den "Königlichen" im Stadion Bernabeu liegt vor allem auf Stürmerstar Robinho. Der Brasilianer soll das vierte Achtelfinal-Aus in Folge verhindern. "Robinho kann für die Wende sorgen. Er ist ein Phänomen", sagte Mitspieler Guti über den Angreifer, der im Hinspiel wegen einer Bauchmuskelzerrung fehlte und bei seinem Comeback in Huelva gleich mit einem Doppelpack innerhalb von 17 Minuten für Aufsehen sorgte.

Spalletti: "Robinho ist Fußball"

Roms Trainer Luciano Spalletti hat indes großen Respekt vor dem quirligen brasilianischen Stürmer. "Robinho ist Fußball. Er hat die Qualität, ein Spiel ganz alleine zu entscheiden", sagte Spalletti. Während Robinho von Beginn an spielen wird, fällt Sturmpartner Ruud van Nistelrooy aus. Den Niederländer plagen Schmerzen im rechten Knöchel. Definitiv verzichten muss Schuster auch auf Arjen Robben (Knöchelverletzung) und den ebenfalls weiter verletzten deutschen Nationalspieler Christoph Metzelder.

Während Real auf Geniestreiche von Robinho hofft, setzt der Tabellenzweite der italienischen Serie A auf Francesco Totti. "Ich habe schon mal ein wichtiges Tor in Madrid erzielt und möchte das wieder tun", sagte der Routinier.

Richtungweisendes Spiel für Grant

Für Grant könnte die Partie mit Chelsea gegen Griechenlands Spitzenreiter Olympiakos Piräus derweil bereits zum richtungweisenden Spiel werden. Noch hält der allmächtige Chelsea-Boss Roman Abramowitsch zwar an dem Israeli fest, doch spätestens seit der Pleite im Finale des englischen Ligapokals gegen Tottenham Hotspur ist die Schonfrist für den Nachfolger von Jose Mourinho abgelaufen.

Auch der angebliche Zwist zwischen Kapitän John Terry und Co-Trainer Henk ten Cate soll abgehakt sein. "Wir hatten eine schwierige Woche, aber alles ist ausgeräumt", erklärte Terry auf Chelseas Homepage.

Portugals souveräner Tabellenführer FC Porto will die Unruhe bei Schalke ausnutzen und nach dem 0:1 im Hinspiel für die Wende im Drachenstadion sorgen. Die Begegnung zwischen Inter Mailand und dem FC Liverpool findet erst am 11. März statt, weil bereits am Dienstag Stadtrivale AC Mailand den FC Arsenal empfing und laut Statuten der Europäischen Fußball-Union (UEFA) nicht zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden im selben Stadion erlaubt sind.