2008.03.06 Neuss : 16 Handballerinnen für Lehrgang in Damp nominiert

Handball-Nationaltrainer Armin Emrich hat für den Kurzlehrgang in Damp 16 Spielerinnen nominiert. Am 28. März beginnt in Leipzig das Olympia-Qualifikationsturnier.

asc
Bundestrainer Armin Emrich zeigt wo es lang geht

Das große Ziel der deutschen Handballerinnen in diesem Jahr heißt Olympia. Zur Vorbereitung auf das Olympische Qualifikationsturnier in Leipzig (28. bis 30. März) hat Bundestrainer Armin Emrich 16 Spielerinnen für den Kurzlehrgang der Nationalmannschaft in Damp (16. bis 20. März) nominiert. Der Coach reduzierte seinen vorläufigen Kader für das Vier-Nationen-Turnier, bei dem die DHB-Auswahl gegen Schweden, Spanien und Kuba um einen von zwei Startplätzen für die Olympischen Spiele in Peking kämpft, damit um fünf Spielerinnen. Sein endgültiges 14-köpfiges Aufgebot muss Emrich am ersten Spieltag des Turniers benennen.

Auf dem rechten Flügel nimmt die Leverkusenerin Sabrina Neukamp den Platz von Nora Reiche ein, die nach einem Kreuzbandriss verletzt ausfällt. Als Reserve halten sich Torfrau Katja Schülke (Frankfurter HC) sowie die Feldspielerinnen Nora Reiche (Viborg HK), Kathrin Blacha (Thüringer HC) und Susann Müller (HC Leipzig) für eine eventuelle Nachnominierung bereit.

Nach dem Lehrgang von Damp bestreitet die deutsche Mannschaft ihre letzten Vorbereitungsspiele für Leipzig am 24. März in Salzgitter und einen Tag später in Celle gegen Polen.