2008.03.06 Neuss : Schulze springt bei WM für verletzten Ecker ein

Stabhochspringer Danny Ecker verzichtet wegen einer Rückenverletzung auf den Start bei der Leichtathletik-Hallen-WM in Valencia. Für den WM-Dritten rückt Fabian Schulze nach.

ero1
Fabian Schulze rückt nach

In letzter Sekunde ist Fabian Schulze doch noch auf den WM-Zug aufgesprungen. Der Kornwestheimer wird für den an einer Rückenverletzung laborierenden Stabhochsprung-WM-Dritten Danny Ecker bei den am Freitag im spanischen Valencia beginnenden Hallen-Titelkämpfen der Leichtathleten starten. Schulze, 2006 in Moskau Hallen-WM-Vierter, war vom Deutschen Leichtathletik-Verband schon im Vorfeld als Ersatzmann gemeldet worden.

Der Leverkusener Ecker, der neben seinem Disziplinkollegen Tim Lobinger (München) und Hochspringerin Ariane Friedrich (Frankfurt/Main) größte deutsche Medaillenhoffnung war, laboriert an einer "Art Hexenschuss im Übergang der Brust- zur Halswirbelsäule": "Es ist keine gravierende Verletzung, aber natürlich bin ich frustriert", sagte der 30-Jährige.

"Ein altes Problem"

Ecker war erst am Wochenende von einer sechstägigen Südostasien-Reise mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zurückgekehrt. Dort warb der Hallen-Europameister als Botschafter für die WM 2009 in Berlin.

Die Verletzung sei aber keine Folge des Reisestresses, betonte der Sohn von Doppel-Olympiasiegerin Heide Ecker-Rosendahl: "Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun. Das war eine normale Trainingssituation und ist ein altes Problem." Es sei schon zum fünften oder sechsten Mal aufgetreten.