2008.03.08 Neuss : Bielefeld bleibt auch gegen Schalke sieglos

Arminia Bielefeld rutscht immer tiefer in den Abstiegsstrudel hinein. Gegen Schalke 04 gab es nach Toren von Gustavo Varela und Halil Altintop eine 0:2 (0:1)-Niederlage.

jbo1
Schalker Jubel in Bielefeld

Vizemeister Schalke 04 hat drei Tage nach dem historischen Viertelfinaleinzug in der Champions League auch in der Bundesliga zurück in die Spur gefunden. Nach zuvor drei Liga-Niederlagen in Folge gewannen die Gelsenkirchener bei Arminia Bielefeld 2:0 (1:0) und nahmen damit weiter Druck von dem zuletzt stark in der Kritik stehenden Trainer Mirko Slomka.

Dabei köpfte ausgerechnet der Uruguayer Gustavo Varela bei seinem ersten Saisoneinsatz in der 24. Minute den Führungstreffer und beendete damit 348 Pflichtspielminten ohne Schalker Tor. Halil Altintop sorgte später für die Entscheidung (74.).

Während die "Königsblauen" wieder auf einen Europacup-Platz zurückkehrten, liest sich die Bilanz der Arminia unter Trainer Michael Frontzeck immer trister: Nach sechs Ligaspielen unter dem neuen Coach haben die Ostwestfalen erst einen Punkt mehr auf dem Konto als in der Winterpause, in allen drei Heimspielen unter Frontzeck blieben sie ohne Punkt und Tor, und mit der 15. ersten Halbzeit in Folge ohne Tor bauten sie den in der Vorwoche aufgestellten Bundesliga-Negativrekord weiter aus.

Vor 26.100 Zuschauern hatte Frontzeck der selben Elf vertraut, die in der Vorwoche durch das 1:1 bei Hansa Rostock den ersten Punkt unter seiner Regie eingefahren hatte. Sein Gegenüber Slomka war dagegen gegenüber dem Elfmeter-Triumph beim FC Porto in der Königsklasse durch die Ausfälle der gelb-gesperrten Fabian Ernst und Rafinha zum Umstellen gezwungen. Dafür konnte er aber wieder auf Varela und den zuletzt viereinhalb Monate ausgefallenen Nationalspieler Christian Pander zurückgreifen.

Die erste große Chance in einem insgesamt schwachen Spiel besaßen die Gastgeber, doch Chrstian Eigler scheiterte nach schöner Einzelleistung aus kurzer Distanz am "Porto-Helden" Manuel Neuer im Schalker Tor (21.). Drei Minuten später verwertete Varela eine Flanke des Ex-Bielefelders Heiko Westermann völlig ungedeckt per Flugkopfball zur Führung. Diese gab den Gästen Sicherheit, doch Ivan Rakitic (26.) und Altintop (30.), der nur die Latte traf, vergaben nach schönen Doppelpässen die Chance auf eine frühzeitige Vorentscheidung. Nachdem Neuer in der 62. Minute auch die größte Arminia-Chance zum Ausgleich durch einen Eigler-Kopfball verhindert hatte, sorgte Altintop mit einem Abstauber für den zweiten Treffer.